Frühlingsstreckenmonster    
       
 
Jahr
Pilot
Datum
Startplatz
Dauer
XC Kilometer
DHV-XC Punkte
XContest Punkte
Anzeigen
2018
Markus Fuchs
06/04/18
Emb.Alm - AT
7:24
96.5 km
144.69
144.69
    
2017
Franz Pfaffinger
11/05/2017
Hausstein - DE
2:55
59.0 km
88.44
88.44
    
2016
Helmut Straßer
18/03/16
Thurntaler - AT
3:39
64.6 km
113.09
113.09
    
2015
Markus Fuchs
12/04/15
Emb.Alm - AT
3:10
70.7 km
106.03
106.03
    
2014
Friedrich Wuitz
30/03/14
Bischling - AT
2:48
56.3 km
98.50
98.50
    
2013
Rudi Richter
13/04/13
Emb.Alm - AT
2:36
59.6 km
89.34
76.83
    
2012
Birgit Schwab
28/04/12
Emb.Alm - AT
2:36
50.5 km
75.79
75.79
    
2011
Friedrich Wuitz
02/04/11
Emb.Alm - AT
4:39
64.0 km
112.08
107.60
    
2010
Markus Fuchs
23/03/10
Wildkogel - AT
4:17
77.5 km
135.54
130.12
    
 
 
  Regeln zum Frühlingsstreckenmonster:
   
 

Wettbewerb vom 01. März bis 15. Juni. Gewertet werden Flüge weltweit an allen Wochentagen. Der erste Pilot mit 75 DHV-XContest-Punkten oder mehr gewinnt.
Erfliegen mehrere Piloten am selben Tag >75 DHV-XC-Punkte, gewinnt derjenige, welcher als erster die Aufgabe erfüllt hat, sprich gelandet ist. Flüge mit Gleitschirm werden entsprechend der DHV-XC-Punkte gewertet. Für Flüge mit Hängegleiter gilt: DHV-XC-Punkte * 0,86.

Zusammensetzung der Silent-Wings XContest Punkte vor 2014:

Gleitschirme bis LTF 1-2 = DHV-XC Punkte
Gleitschirme ab LTF 2 = DHV-XC Punkte - 4%
Drachen (keine Starrflügler) = DHV-XC Punkte - 14%

Alle teilnehmenden Piloten müssen die jeweilige rechtlich notwendige Flugerlaubnis , sowie den vorgeschriebenen Versicherungsschutz besitzen.
Die Teilnahme an dem Bewerb erfolgt auf eigene Gefahr.
Die Verantwortung für die Lufttüchtigkeit des eingesetzten Luftfahrtgerätes liegt beim Teilnehmer. Für das Vorhandensein der gesetzlichen Unterlagen zeichnet ebenfalls der Teilnehmer verantwortlich.
Ein Gerätewechsel während der Flugsaison ist erlaubt.
Die Flüge sind unter Einhaltung der luftrechtlichen Bestimmungen der jeweiligen Länder durchzuführen. Die Verantwortung dafür trägt ausschließlich der Pilot.
Der Bewerb orientiert sich im wesentlichen an den Regeln des DHV-XC.


 
       
© 2009 Silent Wings